Das Sonnenwendfeuer – ein traditionelles Fest für unsere Stadt im neuen Gewand

Das diesjährige Sonnenwendfest des Schützenvereins Burgstädt begeisterte viele Gäste und Mitglieder. Viele fleißige Helfer taten ihr Bestes bei der Organisation im Vorfeld, beim Aufbau und der Durchführung der Attraktionen:
Erstmals in seiner Geschichte begann das Sonnenwendfeuer mit einem großangelegten Kinderfest ab 15:00 Uhr. Das Kinderschminken mit Rot-Ton, Steffi Thomä, war total belagert.
Auch die Selbsthilfewerkstatt Taura ließ die Kinderaugen strahlen: Figuren aus Gips wie auch ein richtiges Auto zum selber Bemalen! Die Hüpfburg der katholischen Pfarrei Burgstädt/Wechselburg war die ganze Zeit voller springender fröhlicher Kinder, die so ihren Bewegungsdrang voll ausleben konnten.
Die Freiwillige Feuerwehr Taura ließ schon die Jüngsten einen „Häuserbrand“ mit echtem Löschgerät bekämpfen. Vielen Dank an den Spender, der die Kameraden der FFW für ihren Aufwand finanziell entschädigt hat!
Auch ein stark belagerter Trödelmarkt, hauptsächlich von Familie Becker organisiert, bot Kindern und Erwachsenen hübsche Kleinigkeiten für noch kleineres Geld. Beim Bogenschießen, das von Robby Lindner für große und kleine Robin Hoods angeboten wurde, bildeten sich lange Schlangen. Ich hoffe, dass trotzdem am Ende noch jeder, der wollte, „zum Zug“ mit Langbogen und Armbrust gekommen ist.
Gelegenheit, unterschiedliche Waffen – unsere Sportgeräte – auszuprobieren, fanden sich für die Gäste reichlich: Der Bundereferent für das SpeedSteel®-Schießen, Tilmann Keith, bot mit seinem nie zur Ruhe kommenden Helfer Nick Becker das sogenannte „Rattle-Snake“ mit der Kleinkaliberpistole „Margolin“ an. Dabei konnte jeder testen, dass Treffen und schnelles Schießen zusammen nicht immer so einfach ist. Sechs Schuss sollten so schnell wie möglich auf ein Stahlziel platziert werden. Am schnellsten war Jan Paschke, fast so schnell schoss Alexandru Manigel. Platz 3 ging an Holger Thomä, Platz 4 an Martin Bäuerle und fünfter Sieger wurde Steffen Blechschmidt. Nach der Siegerehrung wurden 10 Geschenktüten unter allen Startern verlost.
Das Schießen um den Sonnwendpokal wurde unter der Leitung von Anneliese Falkenberg ebenfalls erweitert. Früher nur mit dem Luftgewehr, später Luftgewehr gegen Luftpistole – fand nun dieses Jahr die Wertung getrennt nach Luftpistole und Luftgewehr statt. Es gab also dieses Jahr zwei Sonnwendpokalgewinner!
Für die musikalische Umrahmung sorgte der Entertainer Teddy Basket. Das erweiterte Team der Gaststätte im Schützenhaus sorgte die ganze Zeit über für leckeres Essen und ausreichend Getränke. Vielen Dank!
Im Vorfeld hatten viele Helfer den Scheiterhaufen für das Sonnenwendfeuer aufgebaut – und es brannte nach einer beeindruckenden Zündung lichterloh. Besonderer Dank geht hier an die Kameraden der Burgstädter Feuerwehr, die die ganze Zeit tatkräftig für unsere Sicherheit sorgten. Danke an die Brandwache unseres Vereins, die noch bis zum Morgen die Glut sicherte.

Das abschließende Feuerwerk von Uwe Wirtz: 13 Minuten dauernde Symphonie aus funkelnden Feuersternen, bunten Wirbeln und Fontänen … unbeschreiblich! Uwe, du hast dich wieder selbst übertroffen!
Ein herzliches Dankeschön an das Orga-Team vom Eventausschluß mit Katze und Heike Clauß als Kopf. Danke an die Wettkampfleiter, Danke an den PC-Techniker in der Auswertung Georg Völker. Danke an Agnes Völker und ihr fleißiges Ordnerteam mit Sebastian, Eric, Lukas und Christoph, die bis zum frühen Morgen für Ordnung sorgten und überall anpackten, wo Hilfe gebraucht wurde.
Danke an die vielen fleißigen hier ungenannten Helfer. Danke an alle, die uns auf unterschiedlichste Weise unterstützt haben. Ohne Euch alle wäre dieses schöne Fest nicht möglich gewesen!
Und vielen Dank an alle Gäste, die zu uns gekommen sind, um mit uns zu feiern!
Steffen Völker
Vorsitzender des SV Burgstädt